Konzertabend des Bürgerforums

Der traditionelle Konzertabend des Bürgerforums fand nach 2 Jahren erstmals wieder statt unter Auflagen eines Coronakonzepts.

 

Dennoch war zu spüren, endlich wieder vor Publikum aufzutreten.

Begonnen wurde das Konzert von dem Akkordeonorchester, unter der Leitung von Frau Bussovikov, mit Bella Rosita. Norbert Rasch, 2. Vorsitzender des Bürgerforums, begrüßte in Vertretung des verhinderten 1. Vorsitzenden, Ulrich Mayr, die anwesenden Zuhörer und auch die auftretenden Gruppen. Weitere Darbietungen mit El condor pasa, einen Walzer von Doga, ein Stück aus Dornenvögel und Tie a yellow ribbon. Lautstarker Applaus war der Ausdruck für die Leistung des Akkordeonorchesters. Petite fleur war dann die unumgängliche Zugabe.

Mit der Mundharmonikagruppe und dem Allgäu-Lied ging es weiter. Auch hier fand Norbert Rasch einführende Worte. Mit Jenseits des Tales, dem Bajazzo, dem Zigeunerkind und den Fischern von St. Juan wurden Stücke dargeboten, die den Zuhörern so gefielen, dass sie zum mitsummen animiert wurden. Auch hier ein großer Applaus der Anwesenden. Mit dem Stück Alleweil, das gesungen und gespielt wurde, sowie mit Calabrisella waren die geforderten Zugaben erfüllt.

Der Shanty-Chor unter der Leitung von Herr Schmidhäuser, begann mit Winde weh´n, ließen Es rufen uns die freien Wogen, Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise, Good nigth Ladies, O Bootsmann, Am Golf von Biscaya und dem Hamburger Veermaster folgen. Norbert Rasch fand abschießende Worte des Dankes an alle Gruppen und bemerkte, dass die Anwesende froh waren, wieder an einem Konzert teilnehmen zu können. Mit dem Stück Die blaue See als Zugabe des Shanty-Chores wurde dann dieser Konzertabend unter großem Applaus beendet.

Text und Bilder,
BF Wangen, Karl Vochezer

Hier finden Sie alle Aktivitäten der Gruppe::